parts produced till
now
FR | DE | EN | JP

POLYGONALDREHEN

Im selben Zyklus wie das konventionelle Drehen kann das Polygonaldrehen erfolgen - ein sogenannter Fräs- und/oder Schneideprozess, bei dem nicht kreisförmige Formen entstehen, ohne dabei die Rotation des Rohlings zu unterbrechen.

Polygonaldrehteile besitzen also mehrere Spitzen oder Zähne an den Enden. Polydec SA verwendet diese Bearbeitungstechnik vor allem für die Fertigung von Prüfspitzen für die Elektronik.

Diese Technik erfordert eine perfekte Synchronisation des Polygonfräsers und des bearbeiteten Werkstücks. Außerdem sind seitens der Planungsabteilung spezialisiertes Wissen sowie räumliche Vorstellungskraft nötig.

Das Polygonaldrehen ermöglicht eine rasche Produktion und eine saubere Bearbeitung, wobei bessere Endergebnisse als beim klassischen Fräsen erzielt werden.

Sehen Sie sich einige Beispiele von Polygonaldrehteilen in unserer Bildergalerie an.

Think small

Klicken Sie auf die Werkstücke (tatsächlich Größe), um sie zu vergrößern...
Beisepiele von realisierten Teilen
Besuchen Sie unsere Bildergalerie
>>

by moxi